In der Ostregion bieten der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) und der Verkehrsverbund NÖ-BGLD (VVNB) günstige Tickets für Studierende bis 26 Jahre an.

 

Das Angebot in Wien

 

Semesterkarte Ferien-Monatskarte

Gültig jeweils von September bis Jänner bzw. Februar bis Juni.
Der Preis der Semesterkarte ist vom Hauptwohnsitz abhängig.
Berechtigt zur Nutzung aller Verkehrsmittel in der Kernzone 100.

Erhältlich für die Monate Juli und August.
Berechtigt zur Nutzung aller Verkehrsmittel in der Kernzone 100.

 

Preise für Hochschülertickets in Wien
Semesterticket (Hauptwohnsitz in Wien) € 75,00
Semesterticket (Hauptwohnsitz nicht in Wien) € 150,00
Ferien-Monatskarte (für Juli und August erhältlich) € 29,50

 

Zur Nutzung von Hochschülertickets für die Kernzone 100 sind ordentliche Hörerinnen und Hörer einer Studienrichtung gemäß § 3 StudFG berechtigt, sofern sie vor Beginn des jeweiligen Semesters (1. März bzw. 1. Oktober) das 26. Lebensjahr nicht vollendet haben.

Studierende an einer Privatuniversität oder einer Fachhochschule benötigen zur Inanspruchnahme der Hochschülertickets in Wien eine Berechtigungskarte, welche kostenlos unter Vorlage einer Fortsetzungsbestätigung des Studiums und eines Passfotos im Kundenzentrum der Wiener Linien erhältlich ist. 

Hochschülertickets für Wien sind erhältlich: 

 

Das Angebot im Burgenland und in Niederösterreich

Für die Außenzonen stehen Studierenden von September bis Juni ermäßigte Hochschüler-Monatskarten zur Verfügung. Diese gelten für einen Kalendermonat und darüber hinaus bis zum 2. des Folgemonats und erlauben beliebig viele Fahrten mit allen Verkehrsmitteln im persönlichen Netz der eingetragenen Strecke. Voraussetzung für die Benützung der Hochschülertickets:

  • Studierende bis 26 Jahre
  • Gültige Vorteilscard Jugend
  • Studentenausweis oder Inskriptionsbestätigung

 

Hochschüler-Monatskarten für NÖ und BGLD sind erhältlich:

  • ServiceCenter des VOR in der BahnhofCity Wien West
  • VOR-Online Ticketshop
  • Personenkassen an den Bahnhöfen der Raaberbahn und der ÖBB sowie Ticketautomaten
  • BuslenkerInnen auf Regionalbuslinien

  

Förderung durch das Land Burgenland

Das Land Burgenland bietet eine Förderung zu den Kosten für die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel am Studienort in Höhe von 50% der nachgewiesenen Kosten. Voraussetzung dafür ist der Hauptwohnsitz Burgenland sowie das Studium außerhalb des Burgenlandes an einer Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Pädagogischen Akademie.

Anträge für diese Förderungen sind am Gemeindeamt erhältlich. Nähere Informationen zur Förderung sowie zu ermäßigten Tarifen für Fahrten vom Wohnort zum Studienort erhalten Sie auf der Website des Landes Burgenland